Pelletheizung – Für nachhaltige Wärme

Die Pellets für die Heizung werden aus Sägespänen gepresst, die bei der Holzverarbeitung entstehen. Sie nutzen somit immer verfügbares Material nachhaltig aus und verbrennen nahezu emissionsfrei. Mit Holz-Pellets zu heizen ist also umweltfreundlich, dazu noch komfortabel und wirtschaftlich. Energiekosten sparen Sie obendrein.

 

Alle guten Dinge sind drei, so auch die Gründe für Pellets: Effektiv, nachhaltig und sparsam.

Prinzip Pelletheizung

Die Pelletheizung funktioniert im Prinzip genauso wie eine konventionelle Gas- oder Ölheizung auch: Wärme durch Verbrennung. In diesem Fall wird durch die Verbrennung der Holzpellets Wärme bereitgestellt, welche dann über den Heizkreislauf in zu den Heizkörpern in den Räumen des Gebäudes geleitet wird.

Der große Unterschied: im Gegensatz zu nicht erneuerbaren fossilen Brennstoffen nutzt eine Pelletheizung einen heimischen und zudem auch noch nachwachsenden Rohstoff nahezu CO2-neutral. Denn ei der Verbrennung von Holz entsteht nur so viel Kohlendioxid (CO2), wie der Baum im Laufe seines Lebens mittels Fotosynthese umgewandelt hat.

Asche zu… Dünger?

Ganz genau. Die bei der Verbrennung entstehende Bio-Asche können Sie als Dünger im Garten verwenden, und so noch mehr nutzen aus den Pellets ziehen. Wer keinen Garten zu düngen hat kann die Asche aber auch mit dem Hausmüll entsorgen. Der Aschegehalt von Pellets liegt bei nur ca. 0,5 Prozent. Entsprechend selten muss die Aschelade entleert werden, denn nur wenig Asche und Flugasche fallen im Pelletkessel. Auch um die Feinstaubemissionen musss sich niemand sorgen, denn: Moderne Pelletkessel wie der renerVIT von Vaillant (Foto) unterschreiten die Grenzwerte der Bundes-Emissionsschutzverordnung und des Umweltzeichens Blauer Engel mühelos.

 

Vaillant

Der Pellet-Heizkessel renerVIT VKP 202-3 von Vaillant verfügt über eine automatische Wärmetauscherreinigung für einen gleichbleibend hohen Kesselwirkungsgrad.

Wie kommen die Pellets in den Kessel?

Für Ihre Pelletheizung geht das ganz bequem mit einem automatischen Fördersystem. Die Pellets werden im Silowagen angeliefert und in einen Vorratsbehälter oder Lagerraum eingeblasen. Von dort werden sie nach Bedarf per Förderschnecke oder per Saugförderung in den Heizkessel geschickt. Welche Methode die beste ist, hängt von Ihren Ansprüchen und Ihren räumlichen Gegebenheiten ab. Lassen Sie sich von einem Energie-Experten beraten!

 

Sie haben Fragen zum Thema Energie und Heizung? Wir beraten Sie gern. Rufen Sie uns einfach an:

T (0 73 23) 95 16-0

Termin vereinbaren

 

Nachhaltig werden

Die Energiewende ist im Gange: Erneuerbare Energien liefern einen immer größer werdenden Beitrag zur Energieversorgung in Deutschland. 

Erneuerbare Energien

 

Welches Heizsystem?

Bewährte Technik oder lieber regenerative Energien und zukunftsweisende Technik? Alles ist eine Systemfrage.

Heizungssysteme

 

Modernisierung von Profis

Wir geben Ihnen die Sicherheit, dass bei Ihrer Heizungsmodernisierung alles so läuft, wie Sie es sich wünschen und vorstellen.

Heizungmodernisierung